Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Coaching/Seminar-Veranstalters nach dessen Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend "Teilnehmer" genannt.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Der Veranstalter bietet Coachingveranstaltungen und Seminare an. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird vom Veranstalter unter anderem in seinen Geschäftsräumen, seiner Internetpräsenz und von ihm sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

3. Zustandekommen des Vertrages

3.1 Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt zustande durch die Übermittlung und Bestätigung der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeerklärung auf dem Postweg, per elektronischer Post oder durch mündliche Absprache und anschließendem Nachreichen einer schriftlichen Teilnahmeerklärung.

3.2 Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung ein Bestätigungsschreiben.

3.3 Eine Stornierung ist durch den Veranstaltungsteilnehmer aus wichtigen Gründen bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug einer Stornogebühr von 40.- Euro möglich. Erfolgt die Stornierung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung, wird ein Stornobetrag von 50% der Veranstaltungsgebühren erhoben. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben. Eine Stornierung kann per E-Mail oder Brief erfolgen. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist das Datum des Eingangs der Stornierung beim Veranstalter.

3.4 Bei einer Gruppenanmeldung, beispielsweise im Falle eines Betriebsausflugs, schließt der Veranstalter mit der für die Teilnehmer verantwortlichen bzw. mit der weisungsberechtigten Person einen Teilnahmevertrag über und für die Gruppe ab. Dieser ist ebenfalls verbindlich.

3.5 Der Veranstalter behält sich vor, die Durchführung der Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen bzw. zu kündigen. Zu den wichtigen Gründen gehört eine zu geringe Teilnehmerzahl, oder eine Erkrankung des Veranstaltungsleiters. Gezahlte Veranstaltungsgebühren werden in diesem Fall unverzüglich und vollständig erstattet.

4. Widerrufsrecht

4.1 Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. per Post oder E-Mail) über Ihren Entschluss informieren, diesen Vertrag zu widerrufen. Sie können hierzu auch das Muster-Widerrufsformular von unserer Download-Internetseite herunterladen und uns zusenden. Wir werden Ihnen nach Eingang unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang Ihres Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Der Widerruf ist an oben genannte Adresse zu richten. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist das Datum des Eingangs des Widerrufs beim Veranstalter

5. Vertragsdauer und Vergütung

5.1 Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

5.2 Zahlungsmodalitäten: Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung richtet sich nach der aktuellen Preistabelle des Veranstalters zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

Der Teilnehmer kann per Überweisung seiner Zahlungspflicht nachkommen.

5.3 Sämtliche Zahlungen sind 10 Tage nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig. Bei Überschreitung der Zahlungstermine steht dem Veranstalter ohne weitere Mahnung ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 2% des Rechnungsbetrages zu. Das Recht der Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt unberührt.

5.4 Barauslagen und besondere Kosten, die dem Veranstalter auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers entstehen, werden zum Selbstkostenpreis berechnet.

5.5 Sämtliche Leistungen des Veranstalters unterliegen der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%.

5.6 Gruppen ab 6 Personen erhalten auf Anfrage Sonderkonditionen, die gesondert vereinbart werden müssen.

6. Leistungsumfang

6.1 Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer.

7. Allgemeine Teilnahmebedingungen

7.1 Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr in vollem Umfang in Rechnung zu stellen.

7.2 Der Seminarleiter/Coach/Trainer ist gegenüber den Teilnehmern für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

7.3 Die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen hiergegen ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

7.4 Vor der Veranstaltung muss der Trainer/Coach/Seminarleiter des Veranstalters über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen informiert werden, damit der entsprechende Teilnehmer bestmöglich vor Schaden bewahrt werden kann.

7.5 Veranstaltungen und Seminare, gerade solche im sog. Outdoorbereich, sind nie ohne ein Restrisiko. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

8. Verschwiegenheitspflicht

8.1 Der Veranstalter verpflichtet sich, während der Dauer einer Veranstaltung und auch nach deren Beendigung über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Teilnehmers/Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

9. Veranstaltungsinhalte und -leiter

9.1 Es steht dem Veranstalter frei, angekündigte Veranstaltungsinhalte zu verändern.
Hierzu gehören insbesondere das Fortlassen von Themen oder das Hinzufügen neuer Inhalte.
Die Auswahl der Veranstaltungsleiter obliegt Renate Pasch-Donohoe. Veranstaltungsleiter können jederzeit ohne Vorankündigung ausgetauscht werden.

10. Arbeitsmaterialien

10.1 Alle während einer Veranstaltung verwendeten oder bereitgestellten Materialien, wie z.B. Skripte, Videos, Bilder und Tonsequenzen, unterliegen dem Copyright des Veranstalters oder anderer Inhaber von Rechten. Die Materialien dürfen nicht veröffentlicht oder an Dritte gegeben werden. Im Falle einer Zuwiderhandlung können Schadensersatzansprüche und weitere Forderungen aus anderen Rechtsgründen geltend gemacht werden.

11. Aufzeichnungen

11.1 Video- und Audioaufnahmen der Veranstaltung dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung durch den Veranstalter angefertigt werden. Private Fotografien sind erlaubt, sofern sie den Ablauf der Veranstaltung nicht stören. Eine Veröffentlichung von Fotos, Video- oder Audioaufnahmen bedarf der schriftlichen Genehmigung durch den Veranstalter. Während der Veranstaltung können Foto-, Video- oder Audioaufzeichnungen durch den Veranstalter durchgeführt werden. Der Teilnehmer erteilt mit der Veranstaltungsteilnahme die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Nutzung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus anders vereinbart wurde. Diese Vereinbarung bedarf der Schriftform. Der Veranstaltungsteilnehmer hat das Recht, dieser Genehmigung im Voraus oder während der Veranstaltung zu widersprechen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich.

Das Gelbe Haus
Renate Pasch-Donohoe
Coaching & Consulting

Kalmitstr. 3a
67227 Frankenthal
Telefon: 06233 - 318 55 66
r2.donohoe@pasch-donohoe.de